ι valentines love rules

Photo © Nobuyoshi Araki 2004

Februar, Monat der Verheißungen, bietet uns neben Narrenkäppchen und ersten Frühblühern etwas ganz besonderes am 14.: den Tag der Liebenden, berühmt geworden als Valentines Day.

Unter dem noch frischen Eindruck der in Deutschland jüngst neu entflammten Sexismusdebatte ist es  Zeit für ein kleines Zwischenfazit. Die Frischverliebten und die glücklich Liebenden wissen es am besten:

Das bessere Geschlecht gibt es nicht. Mann und Frau passen wunderbar zusammen.*

Es ist seltsam, daß der Mensch auch in zivilisierter Kultur so schlecht mit seinesgleichen umgeht. Was würde der bedauerlicherweise geköpfte Valentin wohl dazu sagen?

Hierzu gibt es keine Überlieferung, außer das er verliebten Paaren, die an seinem Garten vorbeischlenderten, gerne Blumen geschenkt haben soll.

Mutmaßlich würde er  gegenseitigen Respekt, Achtsamkeit und Wertschätzung (auch der Andersartigkeit) für einen zwischenmenschlichen Umgang  als altbewährt empfehlen.

In diesem Sinne also:

Let Love rule!!

* (Oder auch Frau und Frau. Oder auch Mann und Mann. Aber das ist wieder ein anderes Thema.)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

4 Thoughts on “ι valentines love rules

  1. die kati on 8. Februar 2013 at 15:13 said:

    hello my dear,

    ich finde deinen blog wunderbar. er spricht mich gestalterisch aber natürlich auch inhaltlich total an. eine sehr schöne plattform, die lust auf mehr macht. ich werde hier regelmäßig vorbei schauen und sehen wie es weiter geht. weiter so… kuss
    die kati

  2. hippo on 7. Februar 2013 at 19:11 said:

    Wohl war. Und schoen gesagt.

please leave your comment

Post Navigation